Archiv der Kategorie: Medizinisch

glaskörpertrübung

Was versteht man unter einer Glaskörpertrübung?

Eine Glaskörpertrübung stellt ein Problem im Bereich der Augen dar. Betroffene sehen kleine Flecken, Striche oder Punkte. Diese Sehstörung heißt auch Mouches volantes oder schwingende Mücken, weil ihre Bewegungen schwingend sind. Eine Trübung des Glaskörpers ist für Betroffene sehr unangenehm. Sollten die Erkrankungssymptome nicht nach ein paar Wochen vorübergehen, ist eine Behandlung sinnvoll.

Höheres Risiko bei Verletzungen am Auge

Menschen mit Gesichts- und Augenverletzungen sind einem höheren Risiko ausgesetzt, eine Glaskörpertrübung zu bekommen. Eine ungesunde Ernährung, Autoummunkrankheiten, dauerhafter Stress und Bluthochdruck können ein Schrumpfen des Glaskörpers bewirken, sodass es zu einer Ablösung von der Rückwand des Auges kommt. Die Gewebefasern des Glaskörpers ballen sich zusammen und es entsteht der Eindruck, dass im Auge fliegende Punkte wären.

Wie wird diese Erkrankung erkannt?

Wer Flecken und Punkte in seinem Sichtfeld bemerkt, sollte seinen Augenarzt aufsuchen. Er ist in der Lage, die Ursachen dieser Bilder zu erkennen sowie andere Krankheiten auszuschließen. Dann wird er erklären, was nun zu tun ist.

Ein Besuch beim Augenarzt ist auch sinnvoll, da es zu Komplikationen kommen kann. Selten können einzelne Gewevefasern auf der Netzhaut kleben und fortwährend auf sie drücken. So können kleine Öffnungen enstehen und wenn kleine Teile vom Glaskörper hindurch bis unterhalb der Netzhaut kommen, kann eine Ablösung der Netzhaut auftreten. Die Erkrankung sollte unbedingt erkannt und beobachtet werden.

CBD kosmetik

CBD kosmetik

CBD ist ein Inhaltsstoff, der in Kosmetikprodukten eingesetzt wird. Sein hoher Anteil an ungesättigten Fettsäuren und Vitamin E machen ihn als Anti-Aging Mittel besonders beliebt. Durch entzündungshemmende und beruhigende Eigenschaften mildert er trockene Haut und Juckreiz. Da es sich um ein natürliches Produkt handelt, eignet sich CBD besonders für Veganer und Liebhaber von Naturkosmetikprodukten.

Der Wirkstoff erklärt

Die Abkürzung CBD steht für Cannabidiol. Er wird aus sogenannten Cannabinoiden aus der weiblichen Hanfpflanze gewonnen. Er gilt als nebenwirkungsarm und verursacht im Gegensatz zu Tetrahydrocannabidiol (THC) keinerlei Rauschwirkung. Allgemein spricht man von CBD Kosmetik, sobald Cannabidiol als Inhaltsstoff enthalten ist. Der menschliche Körper verfügt über Bestandteile eines sogenannten Endocannabinoidsystems, anhand derer CBD an die Rezeptoren andocken kann. Die Aufnahme im Organismus erfolgt folglich über die Haut oder die Schleimhäute des Anwenders. In Kombination mit pflegenden Ölen und Düften wird CBD Kosmetik in Form von Salben, Cremes und Lotions im Handel angeboten. Die antioxidativen Eigenschaften von Cannabidiol helfen, freie Radikale abzuwehren. Er reguliert die Talgproduktion der Poren und verfügt über antibakterielle Eigenschaften. Innerlich angewendet hilft CBD besonders bei Unruhe und Spannungszuständen. Auch bei Akne, Wunden und Hautekzemen wird er medizinisch eingesetzt.